blog 0043 - der blog zum sonntag

04.10.2014 15:01

es soll studenten und wissenschaftler geben,
die, jeder für sich,
viele tausend tiere lebend seziert haben,
ohne sie zu betäuben,
einzig, dass sie sie lähmten.

ein gott hat nicht eingegriffen.
gesetze sind gegen die frevler nicht gemacht worden.

in den angeblich inspirierten kanonischen* büchern
steht kein verbot von tierquälerei.

priester haben von kanzeln herab nicht dagegen geredet.
sie reden immer nur von den unwichtigen sünden.

unsere religion,
die christliche,
hat fast nichts getan,
um das tier als geschöpf zu achten.

(hans hennny jahnn, 1894-1959)
siehe blog 0042 ...

*kanonische bücher: die als echt anerkannten bücher der bibel