Durchsuchen


200021237-4b7d74c77a/50000000.jpg

blog 0052 - tierlich menschlich

13.10.2014 08:14

die tiere wären tief beleidigt,
verstünden sie die sprache der menschen
und wüssten sie,
dass wir unsere unverantwortlichsten handlungen
mit dem wort „tierisch“ bezeichnen.

zenta maurina (1879-1978)

www.zitate.eu/de/autor/2478/zenta-maurina

die lettische schriftstellerin wuchs dreisprachig auf
(deutsch, lettisch, russisch),
lebte und studierte in riga, schweden und deutschland.

ihr lebenswerk ist gekennzeichnet durch die schilderung
des lettischen schicksals zwischen freiheit und unterdrückung.

„jeden tag sollst du den freund mit neuer liebe lieben,
mit neuer nachsicht ihm verzeihen.
du sollst, um mit ihm schritt zu halten,
dich wandeln - weit die seelenfenster öffnen,
damit der wind den staub
der alles abstumpfenden gewohnheit verwehe.“