Durchsuchen


200021237-4b7d74c77a/50000000.jpg

blog 0053 - das finde ich besser

14.10.2014 06:38

mein job ist die herstellung von schönen luxusobjekten.
ich möchte, dass die leute in meinen laden kommen
und gar nicht einmal wissen,
dass etwas organisch ist oder aus kunstleder.

das ist die grösste herausforderung:
dass die menschen es nicht einmal merken.

wir haben tolle strickwaren,
da funktionieren biotextilien am besten,
denn es gibt sehr feine, natürliche färbemittel.

viele freunde tragen meine strickwaren
und sagen mir, wie sehr sie sie mögen,
aber wenn ich ihnen dann mitteile,
dass sie organisch sind,
ist das für sie ein plus
und nicht so sehr eine entscheidung.

das finde ich besser.

(stella mccartney, *1971)

stella mccartney, britische modedesignerin,
tochter von linda und paul mccartney

 

interview „die zeit“ vom 03.11.2005:

ihre mode ist vegan,
d.h. sie lehnt die verarbeitung tierischer materialien ab
(schurwolle, seide, leder, pelz)

es heißt, sie engten sich ein,
weil sie als überzeugte vegetarierin und tierschützerin
nur künstliche materialien verwenden.

das engt in der tat ein.
aber es ist auch eine herausforderung, so zu arbeiten.
manchmal sehe ich etwas, das ich toll finde,
aber dann merke ich:
mit meinen materialien ist das nicht zu machen.
dann muss ich weitersuchen.
in der modewelt akzeptieren das inzwischen alle.

in ihrer familie isst niemand fleisch,
ihre eltern nicht, ihre geschwister nicht, bis hin zum hund.
wie streng sind sie mit freunden?

ich halte mich zurück.
als meine freundin gwyneth paltrow
aber mal in einem mantel mit pelzkragen auftauchte,
habe ich gesagt, dass ich das widerlich finde.
seither habe ich den mantel bei ihr nicht mehr gesehen.