Durchsuchen


200021237-4b7d74c77a/50000000.jpg

blog 0105 - menschen+fleisch

05.12.2014 07:13

wer aber das leben des tieres so gering achtet,
dass er z.b. die tierische nahrung der pflanzlichen vorzieht,
nur weil er sie für bekömmlicher hält,
der sollte sich füglich fragen,
warum er nicht auch menschenfleisch isst.

wenn er den genuss von tierfleisch
allein aus hygienischen gründen beibehält,
diesen gründen aber keine berechtigung zumisst,
wenn sie ihm die probe auf die bekömmlichkeit
von menschenfleisch nahelegen,
dann steht er moralisch gewiss nicht
über dem von ihm verachteten kannibalen,
der sich wenigstens seine motive eingesteht.

(tolstoi, 1828-1910)

(siehe blog 0082)

www.anarchismus.at/anarchistische-klassiker/leo-tolstoi/7013-rosa-luxemburg-tolstoi-als-sozialer-denker