blog 0108 - wunde liebe

08.12.2014 05:22

ich war im garten, wo sie all die tiere
gefangen halten; glücklich schienen viele,
in heitern zwingern treibend muntre spiele.
doch andre hatten augen, tote, stiere!
ein silberfuchs, ein wunderzierlich wesen,
besah mich unentwegt mit stillen blicken;
er schien so klug sich in sein los zu schicken;
doch konnte ich in seinem innern lesen.
und andre sah ich mit verwandten mienen,
und andre rastlos hinter starren …
von wunder liebe fühlt' ich mich erzittern,
und meine seele wurde eins mit ihnen.

(christian morgenstern, 1871-1914)