blog 0118 - tierschutzproblem mensch

18.12.2014 07:14

das dringendste tierschutzproblem ist der mensch.

denn nur weil er die tiere benutzt, wie es ihm gefällt
und nicht als mitgeschöpfe behandelt,
leiden und sterben diese wesen in labors,
auf schlachthöfen, bei tiertransporten
oder auch in den privathaushalten.

tiere gehören in ihre natürliche umgebung.
ich „habe“ eine katze namens knutschi.
zudem „habe" ich zwei wildkatzen,
viele vögel, igel und andere tiere.

sie holen sich bei mir futter,
bleiben aber frei.

sie entscheiden sich für mich,
nicht umgekehrt.

(cleo maria kretschmer, *1951, schauspielerin)

cleo kretschmer ist offizielle schirmherrin
für die rehabilitation der aphasiker e.v.
zudem ist sie mentorin von lilalu e.v.

lilalu ist ein ausserschulisches bildungs- und ferienprogramm,
das seit 1997 in münchen stattfindet und seither auf andere städte
wie dortmund, ingolstadt, schwetzingen und stuttgart ausgeweitet wurde.

für die workshops wird eine teilnahmegebühr von 150 bis 200 euro erhoben,
zusätzlich wirbt der träger unterstützung durch sponsoren und spender ein,
mit deren hilfe unter anderem kostenfreie plätze für kinder und jugendliche
aus einkommensschwachen familien finanziert werden.

neben den workshops gibt es während des sommerfestivals
ein rahmenprogramm für die ganze familie
unter dem motto „umsonst & draussen“,
das lesungen, open-air-konzerte, theatervorstellungen,
schnupper-workshops und andere programmpunkte umfasst.
laut eigenen angaben kamen 2013 mehr als 60.000 besucher
auf das festivalgelände im münchner olympiapark.

lilalu bietet in zusammenarbeit mit dem
bundesamt für migration und flüchtlinge
gezielte fördermassnahmen für
jugendliche mit migrationshintergrund an,
die bei lilalu als ferienbetreuer tätig werden möchten.