Durchsuchen


200021237-4b7d74c77a/50000000.jpg

blog 0127 - kinderbuchwelt

27.12.2014 07:00

in diversen sachbilderbüchern,
in denen das leben auf dem bauernhof vorgestellt wird,
laufen die hühner vergnügt durcheinander,
spielen die ferkel und verbringen die kälber,
von glücklichen kühen gesäugt,
eine wunderbare, gewaltfreie kindheit.

auf diese allerliebste weise,
erfahren die kinder,
„liefern uns“ die tiere lebensmittel.

pauschal gesprochen,
führt die kinderbuchwelt die tiere als geschöpfe vor,
die genau so lange liebens- und schützenswert sind,
als kein kochtopf in der nähe ist.

wir halten kinder dazu an,
nichtmenschliche lebewesen moralisch zu berücksichtigen;
wir wollen, dass sie für tiere sorge tragen
und mitleid empfinden.

doch in wirklichkeit,
nämlich auf dem weg in die küche,
waten wir alle gemeinsam
mit dem besten gewissen durch blut.

(hanne türk, kinderbuch-illustratorin)