blog 0214 - zärtlichkeit und sanftmut

12.05.2015 07:16

so wie die tierquäler an den tieren
ihre geschichte ausprobieren
alles für den menschen,
alles für die kosmetik,
alles für die wissenschaft -
so probieren die politiker
die geschichte an den menschen aus.

alle, die nicht für die solidarität der kreaturen sind,
gehören in die steinzeit.

und in die jetztzeit,
heute und morgen,
gehören alle die,
die mit zärtlichkeit und sanftmut ausgezeichnet sind.

(hanns dieter hüsch, 1925-2005)

de.wikipedia.org/wiki/Hanns_Dieter_H%C3%BCsch

hanns dieter hüsch war nicht der typ kabarettist,
der sich mit tagespolitischen fragen auseinandersetzte,
sondern der sich eher als „literarischer entertainer“
und als „philosophischer clown“ begriff.

dies stellte ihn u. a. in eine tradition mit heinrich heine.

in seinen texten behandelte er
mit besonderer vorliebe alltägliche kuriositäten,
in denen hüsch zudem moralisch-politische dimensionen aufdeckte.

als zeitzeuge des zweiten weltkriegs und des nationalsozialismus
trat er mit nachdruck für die anliegen
der friedensbewegung und gegen neonazismus auf.

er sensibilisierte für non-konformistische denkungsarten:
„ich sing’ für die ver-rückten, die seitlich umgeknickten…“.