blog 0227 - haben religionen eine zukunft

02.01.2016 07:48

auszug aus einem interview mit michael-schmidt salomon

religionen gehören zur entwicklung des menschlichen geistes,
der menschlichen kultur und ethik.
haben religionen in diesem sinne eine zukunft?


religionen sind kulturelle schatzkammern der menschheit,
die sowohl vernünftiges wie unvernünftiges, menschenfreundliches
wie menschenverachtendes enthalten.

es muss unsere aufgabe heute sein, das eine vom anderen zu trennen.
das gelingt allerdings mit einer religiösen herangehensweise
weit schlechter als mit einer philosophischen,
denn für rationale philosophen gibt es - im unterschied zum gläubigen -
keine heiligen, unantastbaren sätze.

jede aussage - gleich, von wem sie stammt -
muss kritisch hinterfragt werden können.

der vorteil dieser philosophischen herangehensweise besteht darin,
dass sie uns in die lage versetzt, falsche ideen sterben zu lassen,
bevor menschen für falsche ideen sterben müssen.
religionen sind zu einer solchen preisgabe ihrer fehler kaum in der lage.


  

[weiterlesen]

[www.ursachewirkung.at]